4 Gründe, warum Du verpflichtet bist, gesund zu bleiben!

Pflegekräfte pflegen andere.

Und häufig vergessen Sie darüber sich selber zu pflegen.

In diesem Artikel zeige ich, warum es wichtig ist, dass Ihr euch selber nicht vergesst, während Ihr andere pflegt.

1. Es ist Deine Pflicht

Immanuel Kant hat den „Kategorischen Imperativ“ formuliert. Der da lautet:

Handle immer so, als ob deine Handlungen zukünftig für alle, einschließlich für dich selbst, zum Gesetz würde.

Dies kann man auch einfacher formulieren:

Was Du nicht willst, was man Dir tu, das füg auch keinem anderen zu.

Aus diesem Leitsatz entwickelte sich dann eine Ethik der Pflicht.

Es ist also unsere Pflicht, so zu handeln, dass es anderen gut geht.

Und uns selber auch.

Aber das vergessen wir gerne. Wir legen also andere Maßstäbe an uns, als wir es bei anderen tun.

Und das zu unserem Nachteil.

JD Hancock - Berry Hard Work/ Lizenz: CC BY 2.0

JD Hancock – Berry Hard Work/ Lizenz: CC BY 2.0

2. Nur wenn es Dir gut geht, kannst Du Dich um andere kümmern

Wenn wir uns selber nicht pflegen, werden wir irgendwann selber krank. Und dann können wir anderen nicht mehr helfen. Und können auch nicht mehr unserer Arbeit nachgehen.

Andere Menschen verlassen sich auf uns. Und wir möchten unsere Aufgabe ja auch weiterhin erfüllen.

Damit wir diesem Auftrag erfüllen können, müssen wir uns um uns selber kümmern, um nicht krank zu werden.

3. Nur wenn es Dir gut geht, kannst Du Geld verdienen

Das klingt banal, ist aber so.

Wenn Du dich nicht selber pflegst, wirst Du irgendwann krank.

Courtney Carmody - Dear Flickr, I'm sick (Lizenz: CC BY 2.0)

Courtney Carmody – Dear Flickr, I’m sick (Lizenz: CC BY 2.0)

Und wenn Du dich komplett vernachlässigst, wirst Du evtl. so krank, dass Du womöglich Deiner Arbeit nicht mehr nachgehen kannst. Du wärst damit nicht der erste, dem das passiert!

Neben allem Leid, was Krankheit mit sich bringt, kommt hier dann auch noch der finanzielle Aspekt hinzu.

Wenn Du alleinstehend bist, bist Du nur für Dich selber verantwortlich und kannst die finanziellen Einbußen vielleicht verschmerzen. Jedoch bin ich der Überzeugung, dass niemand von uns gerne wegen Krankheit arbeitsunfähig ist.

Aber wenn Du Familie hast, womöglich noch der Hauptverdiener bist, hast Du eine weiterreichende Verantwortung.

Daher hast Du also auch eine Pflicht gegenüber Deinem Partner, deinen Kindern, usw. gesund zu bleiben.

4. Nur wenn es Dir gut geht, kann dein Boss Geld verdienen

Jetzt wirst Du vielleicht sagen: „Was interessiert mich mein Boss?! Der hat doch genug Geld!“

Mag sein.

Aber zum einen hast Du einen Arbeitsvertrag, in dem steht, dass Du deine Arbeitskraft deinem Arbeitgeber zur Verfügung stellst und dafür Geld erhältst.

Und zum anderen: wenn alle krank werden, kann ein Unternehmen irgendwann schließen. Und dann verlieren ganz viele Menschen ihre Arbeit.

Und die Patienten z.B. eine wohnortnahe Gesundheitsversorgung.

Du siehst also:

Es gibt eine Reihe von Gründen, warum es für Dich und Deine Umwelt wichtig ist, dass Du gesund bleibst.

Wie Du das erreichen kannst, mit einem besonderen Blick auf die Arbeit, werde ich in weiteren Artikeln vorstellen.

Bis dahin kann ich Dir verschiedene Blogs empfehlen, die sich allgemein mit Fitness und Gesundheit beschäftigen:

Marathon-Fitness

Mark Maslow befasst sich in seinem Blog damit, wie Du es erreichst, „nackt gut auszusehen“. Die Themenpalette reicht hier von Trainingsempfehlungen bis hin zu Ernährung. Außerdem betreibt er auch einen sehr erfolgreichen Podcast.

Healthy Habits

Bei Jasmin und Patrick geht es um gesunde Gewohnheiten:

Was sind gesunde Gewohnheiten und wie integriere ich diese in mein Leben?

Damit befassen sich die beiden und stellen das sehr anschaulich dar.

Ich habe in einem meiner Vorträge zur Gesundheit im Job bei denen beiden die eine oder andere Idee stibitzt… 😉

(Beitragsbild: Rance Costa – Global Fitness Media Shoot 12182009 108/ Lizenz: CC BY.20)

Philipp Tessin

Ich bin seit über 20 Jahren im Gesundheitswesen tätig und passionierter Läufer. Da viele Parallelen zwischen Ausdauersport und Führung existieren, verbinde ich diese beiden Themen und gebe mein Wissen als Führungskraft und als Läufer in diesem Blog weiter.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Kommentar verfassen