Crosstraining für das Management

Als Crosstraining… bezeichnet man das gleichzeitige Training in verschiedenen Sportarten, die sich hinsichtlich einer bestimmten Zielsetzung ergänzen sollen. (Wikipedia)

Was für Sportler gut ist, kann für Führungskräfte nicht verkehrt sein.

Warum sollst Du Crosstraining betreiben?

Crosstraining soll, wie die Wikipedia so schön schreibt, sich mit deiner „Hauptsportart“ ergänzen, damit Du dort besser wirst. Außerdem soll das Crosstraining Muskelgruppen oder auch Koordination trainieren, damit Du z.B. Verletzungsfrei bleibst. Beim Lauftraining sind das klassischerweise die sog. Stabiübungen. Beispiele dafür findest Du hier oder auch hier.

Mit diesen Übungen wirst Du besser und auch leistungsfähiger in Deiner Hauptdisziplin.

Konzentrierst Du dich nur auf eine Sportart ohne Ergänzungssport zu betreiben, kann es zu Dysbalancen führen, d.h. Du bist in einzelnen Muskelgruppen sehr gut trainiert, vernachlässigst aber andere Bereiche. Diese anderen Bereiche benötigst Du aber, da sich Muskelgruppen auch immer gegenseitig unterstützen. Ein effektives Rund-Um-Training macht Dich also immer auch in Deiner Hauptdisziplin besser.

Welches Crosstraining um deine Leadership-Skills zu verbessern?

Hier scheiden sich bestimmt die Geister, was deine Führung besser macht.

Zunächst solltest Du überhaupt erstmal Führung trainieren.

Analog zum Lauftraining gehören dazu mindestens zwei Dinge:

  1. Du musst laufen gehen (Du solltest Dich also bereits in einer Führungsposition befinden).
  2. Du musst neue Reitze setzen, um besser zu werden.

zu 1.) Das ist einfach: befindest Du dich in einer Führungsposition, erlangst Du automatisch Erfahrung in diesem Bereich. Und wenn Du nicht komplett lernresistent bist, solltest Du aus den gemachten Erfahrungen auch lernen und damit in Zukunft auch besser werden.

zu 2.) Du kannst jeden Tag die gleiche Joggingrunde drehen, im immer gleichen Tempo. Damit wirst Du deine aktuelle Kondition erhalten, aber eben nicht besser werden. Mit der Führung ist es so ähnlich. Wenn Du besser werden willst, musst Du dir neue Routen suchen. Probiere etwas neues aus. Wir tendieren dazu, immer auf bewährte Lösungen zurückzugreifen. Das macht auch Sinn, um bestimmte Aufgaben sicher zum Ergebnis zu bringen. Aber wenn Du besser werden willst oder besser als die anderen sein möchtest, dann musst Du Neues wagen.

Auch hier: mach es wie beim Laufen: Neues Equipment, neue Ernährung, Tempowechsel, usw. machst Du im Training. Aber nicht im Wettkampf, wenn es um etwas geht.

Für Deinen Job heißt das: neue Techniken (z.B. neue Methoden in der Projektarbeit) probierst Du auf sicherem Terrain aus, z.B. wenn kein Termindruck herrscht, oder Du so sicher im Thema bist, dass Du jederzeit bei Fehlern gegensteuern kannst.

Was ist denn Crosstraining für das Management?

24568840782_0dd59cce0e_o

Das ist gar nicht so leicht zu beantworten.

Grundsätzlich bedeutet Crosstraining, wie schon geschrieben wurde, die Muskelgruppen zu trainieren, die sonst nicht gefordert sind.

Das könnte z.B. ein Seminar aus einer anderen Branche sein. Wer wir ich aus dem Krankenhausbereich kommt, kann sehr viel aus anderen Dienstleistungsgewerben lernen, z.B. dem Hotelfach. Oder auch aus der Logistik.

Aber auch ganz neue Themen können Dich bereichern und dich in deiner täglichen Arbeit nach vorne bringen.

Warum nicht mal ein Kloster besuchen?

Oder ein Mentaltraining absolvieren?

Oder einen Steno-Kurs belegen?

Ideen gibt es viele. Wichtig ist es, die Bereitschaft zum „Querdenken“ zu erhalten und zu fördern. Denn neue Ideen können nicht entstehen, wenn man sich keinen neuen Input holt.

Nicht umsonst bieten z.B. Fluggesellschaften Fortbildungen zum Thema „Serviceorientierung“ oder auch „Sicherheit“ an. Und diesen Wissensvorsprung können sich auch andere Branchen zu Nutze machen.

Was ist dein Crosstraining? Hast Du schon eins absolviert? Wenn ja welches? Und was hat es Dir gebracht? Ich bin auf Deiner Erfahrungen gespannt! Lass es mich in den Kommentaren wissen.

Philipp Tessin

Ich bin seit über 20 Jahren im Gesundheitswesen tätig und passionierter Läufer. Da viele Parallelen zwischen Ausdauersport und Führung existieren, verbinde ich diese beiden Themen und gebe mein Wissen als Führungskraft und als Läufer in diesem Blog weiter.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Kommentar verfassen