Meine Profile im Netz

Eine kurze Information in eigener Sache: Ich bin mit weiteren Profilen im Netz unterwegs. Ganz neu ist die Seite zu diesem Blog auf Facebook: Laufend fuehren! Außerdem blogge ich auch noch rein privat übers Laufen: Philipp laeuft Ihr findet mich auch bei Twitter und Instagram. Vielleicht lasst Ihr mir ein Like da!? Philipp TessinIch bin weiterlesen…

100-Meter-Sprint oder Marathon?

Läufer trainieren unterschiedlich. Je nach Ziel sind unterschiedliche Trainingsmethoden notwendig. Florian Neuschwander trainiert anders als Julian Reus. Beim Training für den 100-Meter-Sprint wird darauf trainiert, in kürzester Zeit und für eine kurze Zeit maximale Leistung abzurufen. Nach ca. 30m wird die höchste Geschwindigkeit erreicht und diese gilt es, möglichst hoch über die Distanz zu halten. weiterlesen…

Laufend Führen: Qualität kommt von Quälen

Es ist schon ein paar Jahre her, da bin ich mit einer Laufgruppe, größtenteils ältere und erfahrenere Läufer als ich, unterwegs gewesen. Unter ihnen auch ein paar sehr erfolgreiche Ultraläufer. Wir traben also durch das Sauerland mit ordentlich Höhenmetern und einer von ihnen äußerte an einem fiesen Anstieg den Satz: Qualität kommt von Quälen! „Du weiterlesen…

So läuft es auch mit der Führung

Als langjähriger Läufer und Führungskraft ist es für mich naheliegend, die Themen „Laufen“ und „Führen“ zu verknüpfen. Zu beiden Themen bin ich eigentlich erst realtiv spät gekommen. Ich habe zunächst meine Ausbildung als Krankenpfleger absolviert, mehrere Jahre in verschiedenen Bereichen gearbeitet, bevor ich dann berufsbegleitend mein Studium „Pflegemanagement“ aufgenommen habe, um darüber in eine Führungsposition weiterlesen…

Reden ist Silber, protokollieren ist Gold!

Was nicht auf einer einzigen Manuskriptseite zusammengefasst werden kann, ist weder durchdacht noch entscheidungsreif. (Dwight D. Eisenhower) Ich habe inzwischen meine dritte Leitungsposition inne. Und jedes Mal habe ich folgende Erfahrung machen dürfen: Gespräche, die nicht dokumentiert sind, haben keinen Wert! Eine der Hauptaufgaben einer Führungskraft ist sprechen! Das hat etwas gedauert, bis ich das weiterlesen…

Dein Leitfaden zum Mitarbeiterjahresgespräch

Der heutige Artikel stammt von einem Gastautor: Erik Schreier. Erik ist Führungskraft in einer großen Hilfsorganisation im Bereich des Sozial- und Gesundheitswesen. In dieser Position hat er Verantwortung für mehr als 500 Mitarbeiter. Seine ausführliche Vita steht am Ende des Artikels. Nun Bühne frei für Erik und seinem Leitfaden zum Mitarbeiterjahresgespräch! Das Mitarbeitergespräch: Das Mitarbeitergespräch dient weiterlesen…

Mitarbeiter sind keine Kostenfaktoren mit Ohren

Freude an der Arbeit lässt das Werk trefflich geraten. (Aristoteles) Häufig, und ich tendiere auch dazu, werden Führungsstile mit rein wirtschaftlichen Interessen begründet. Natürlich müssen wirtschaftliche Aspekte im Blick bleiben. Nur so können wir ein Unternehmen so führen, dass es auch nachhaltig Gewinne erwirtschaftet. Damit werden die Arbeitsplätze gesichert und im Falle eines Krankenhauses, Altenheims weiterlesen…

Jörg Schindler: Stadt, Land, Überfluss (Rezension)

Trotz Weihnachtspause eine kleine Rezension: Jörg Schindler, Spiegel-Journalist und Autor des Buches „Die Rüpelrepublik“, stellt in seinem Buch „Stadt – Land – Überfluss: Warum wir weniger brauchen als wir haben“ die These auf, dass wir unser ganzes Leben dem „Schneller, höher, weiter“-Diktum unterordnen und daran kranken. Wir brauchen von allem weniger. Weniger, von dem was weiterlesen…

Weihnachtspause

Hier geht es nun in die Weihnachtspause! Ich wünsche Euch allen ein Frohes Weihnachtsfest, besinnliche Tage und eine ordentliche Sause ins Neue Jahr! Mein nächster Artikel wird am 06.01.2016 erscheinen. Ich werde inzwischen meinen Newsletter noch etwas überarbeiten. Der jetzt noch automatisierte Inhalt soll in Zukunft mehr Infos für Euch enthalten und quasi „handgeschrieben“ kommen. weiterlesen…

So wird 2016 zu Deinem besten Jahr!

Es hängt von dir selbst ab, ob du das neue Jahr als Bremse oder als Motor benutzen willst. (Henry Ford) Das Jahr 2015 geht dem Ende zu und es wird Zeit, sich Gedanken zum kommenden Jahr zu machen. Mein Plan ist, dass 2016 Dein bestes Jahr wird! 2016 soll Dein bestes Jahr werden! Damit das geschieht, weiterlesen…