So läuft es auch mit der Führung

Als langjähriger Läufer und Führungskraft ist es für mich naheliegend, die Themen „Laufen“ und „Führen“ zu verknüpfen.

Zu beiden Themen bin ich eigentlich erst realtiv spät gekommen.

Ich habe zunächst meine Ausbildung als Krankenpfleger absolviert, mehrere Jahre in verschiedenen Bereichen gearbeitet, bevor ich dann berufsbegleitend mein Studium „Pflegemanagement“ aufgenommen habe, um darüber in eine Führungsposition zu gelangen.

Beim Sport bin ich auch eher ein „Spätzünder“. In ganz jungen Jahren bin ich aktiv geschwommen und habe Tischtennis gespielt, um dann in meiner Jugend mich eher anderen Themen zuzuwenden… Erst in meiner Zeit als Intensivpfleger habe ich auf Grund akuter Rückenbeschwerden begonnen zu laufen. Aber hier war das Laufen auch nur Mittel zum Zweck und hat mir eigentlich keinen Spaß gemacht.

Nachdem ich dann mit Anfang 30 aufgehört habe zu rauchen, habe ich massiv zugenommen. Ich war noch nie ein Leichtgewicht, aber damit war irgendwann eine Grenze überschritten. Mit einer Ernährungsumstellung und Sport habe ich dann 10kg abgenommen. Als Sport habe ich mich zunächst auf Krafttraining fokussiert und Laufen nur als „Cardio-Einheit“ eingebaut. Hier habe ich aber schnell festgestellt, dass Laufen Spaß macht. Und zwar mehr als das stumpfe Krafttraining. Da hat sich dann der Fokus verschoben und Laufen meine „Hauptsportart“ und Krafttraining nur noch ergänzend als sog. Crosstraining.

Ich bin bis heute kein schneller Läufer. Ich bin zwar schon alles bis zum Marathon gelaufen und trainiere aktuell für meinen ersten Ultralauf. Aber ich war nie schnell.

Aber ich komme ans Ziel.

Und hier entsteht die Parallele zum Thema „Führung“.

Wie auch beim Führen existieren beim Laufen unterschiedliche Konzepte, die uns aber alle ins Ziel führen.

Es gibt die Kurzstrecken, die Mittelstrecken, die Langstrecken und eben auch die Ultraläufe oder Überlängen.

Genauso ist es bei der Mitarbeiter- oder auch Unternehmensführung auch.

Und jeder von uns, sei er nun Läufer und/ oder Führungskraft, hat unterschiedliche Talente.

In den kommenden Blogbeiträgen werde ich diese Aspekte unterverschiedenen Gesichtspunkten beleuchten.

Was haben Sprints und schnelle Unternehmenserfolge gemeinsam?

Was können wir aus dem Marathontraining für unsere Führung lernen?

Wieso gibt es auch beim Laufen einen Burn-Out und was hat dieser mit meinem Berufsleben zu tun?

Diesen und anderen Themen werde ich mich widmen.

Einen guten Einstieg in das Thema bietet übrigens auch das Buch „Schwitzen für Erfolg: In Laufschuhen Karriere machen„.

Wenn Ihr Fragen oder Themenvorschläge habe: einfach als Mail an info@philipptessin.de oder als Kommentar hier drunter.

Übrigens blogge ich zum Thema laufen auch. Schaut doch mal vorbei: Philipp läuft!

004

Philipp Tessin

Ich bin seit über 20 Jahren im Gesundheitswesen tätig und passionierter Läufer. Da viele Parallelen zwischen Ausdauersport und Führung existieren, verbinde ich diese beiden Themen und gebe mein Wissen als Führungskraft und als Läufer in diesem Blog weiter.

More Posts - Website

Follow Me:
TwitterFacebook

Kommentar verfassen